Archiv für den Tag: 27. November 2007

Apple Mac OS X 10.5 alias Leopard

Gestern war es endlich soweit, ich installierte voller Vorfreude das neue Betriebssystem Mac OS X 10.5 auf meinem 2,5 Jahre alten Power Book G4 (1,5 GHz PowerPC G4 mit 512 MB DDR SDRAM).

Zunächst lief alles super, die Installation war nach ca. 1,5 Stunden abgeschlossen und ich erhielt die Mitteilung dass mein PB nun neu gestartet wird und mit „dem Leopard im Tank“ erwacht.
Kurz nach dem automatischen Neustart erhielt ich eine Fehlermeldung und folgende Aufforderung:“Ein Fehler ist bei der Installationsroutine aufgetreten, bitte starten Sie Ihren Rechner neu. Halten Sie dazu Ihren Abschaltknopf einige Sekunden gedrückt und starten Sie Ihren PC danach neu.“
Uff, dachte ich mir, hätte ich doch nur vorsichtigerweise ein Backup meiner Festplatte angelegt, aber naja ein erzwungener Neustart ist noch kein Beinbruch und danach wird das Kätzchen schon schnurren. Denkste, nachdem der Rechner erneut hochfuhr hängte er sich mit einem „Bluescreen“ und dem drehenden bunten Ball, auch Sat 1-Ball 😉 genannt, auf.

Nach mehreren Versuchen bekam ich langsam Panik und fing an auf meinem Windows-PC nach folgenden Begriffen zu googeln:
– Leopard Installation Blue Screen
– Leopard Installation Bluescreen
– Leopard Installation Blauer Bildschirm
– Leopard Installation Blue Screen Power Book G4
– Nach der Installation von Leopard und dem Neustart wird ein blauer Bildschirm und der SAT1 Ball angezeigt

usw.

Nach diversen Horrormeldungen von wegen Festplattencrash, Festplatte löschen und Totalschaden fand ich schließlich dort wo man eigentlich zuerst schauen sollte, nämlich auf der Apple Support Seite, die Lösung!

Ich startete also im Einzelbenutzermodus (Neustart und Befehl-S) und gab folgende Befehle ein:

/sbin/fsck -fy
/sbin/mount -uw /
rm -rf /System/Library/SystemConfiguration/ApplicationEnhancer.bundle
reboot

Nach endlos erscheinenden 3 Stunden startete also erstmals Leopard auf meinem PowerBook und ich arbeite nun seit einem Tag problemlos damit 🙂

Natürlich kann ich nicht garantieren dass mit diesen Schritten jedem geholfen werden kann und logischerweise übernehme ich auch keine Haftung, aber bevor man die Festplatte löscht, ist es doch allemal einen Versuch wert oder?